Are you the publisher? Claim or contact us about this channel


Embed this content in your HTML

Search

Report adult content:

click to rate:

Account: (login)

More Channels


Showcase


Channel Catalog


Channel Description:

In Nürnberg ist es auch nicht besser

older | 1 | 2 | (Page 3) | 4 | newer

    0 0

    Das ZDF-Interview von Claus Kleber gestern mit Barak Obama ist ein guter Zeitpunkt, um noch einmal auf eines der ungewöhnlichsten Fernseh-Interviews hinzuweisen, dass es je im deutschen Fernsehen gegeben hat:

    Das Interview von Claus Kleber mit dem iranischen Staatspräsidenten Mahmud Ahmadinejad 2012 in Teheran.

    Jeder, der sich nur ein bisschen für Politik und Medien interessiert, sollte das rund 40-minütige Gespräch einmal in voller Länge gesehen haben. Das Interview ist aus mehreren Gründen außergewöhnlich.

    Das ZDF hatte sich lange um ein Interview mit Ahmadinejad bemüht. Nachrichtenprofi Claus Kleber findet in Teheran aber eine Interviewsituation vor, die er so garantiert nicht erwartet hat und die ihn sichtlich überfordert. (...) mehr...


    0 0
  • 02/02/14--00:40: Die Tofu-Verschwörung
  • Irgendwo, in einem dunklen Hinterzimmer sitzen zehn dicke, finster dreinblickende Männer mit Zigarren und hecken die möglichst gewinnbringendste Verteilung von Tofu in deutschen Discountern aus.

    So stelle ich mir das jedenfalls vor. Anders kann ich mir jenes Phänomen nicht erklären, dass ich seit Jahren in den Nürnberger Discountern beobachte.

    Bei allen Discountern scheint die Sache immer gleich abzulaufen.

    Sie bekommen eine Lieferung mit Mischinhalt. Also z.B. ein Karton mit 10 mal Tofuwürsten, 10 mal Tofu-”Schnitzeln” und 10 mal Tofu im Block.

    Alle Produkte kosten das selbe. Wobei man für den Block-Tofu am meisten bekommt. Nämlich 400 Gramm, ohne irgendwelche Zusätze. (...) mehr...


    0 0

    Die sog. Olympischen Winterspiele  sind eine Un-Sport-Veranstaltung, einer der größten Etikettenschwindel der Neuzeit.

    Denn erstens sporteln auf der Amateursportveranstaltung Olympia nur noch knallharte Kommerz-Profis mit.

    Zweitens kann kein Winter sein, wenn sich einen Dopingspritzenwurf entfernt die fettleibige Last-Minute-Tanga-Bourgeoisie am Strand in der Sonne aalt.

    Und drittens hat der ganze Zirkus mit Spielen rein gar nichts zu tun – hier wird harte Arbeit geleistet.

    Bei genauerer Betrachtung ist es schon grenzwertig, überhaupt von einer Sportveranstaltung zu reden.

    Ja, ja, schon richtig, auf der einen Seite stehen 500 wie Hollandtomaten bis zur Unkenntlichkeit hochgezüchtete Athleten und rodeln, springen, fahren und rutschen auf herangekarrtem Kunstschnee rum. (...) mehr...


    0 0

    Liebe Leserschaft, heute wird mein Internetzugang abgeschaltet.

    Betr.: Netzneutralität – Kündigung meines DSL-Vertrages

    Sehr geehrte Deutsche Telekom,

    heute endet unser Vertragsverhältnis. Dass Sie meine Kündigung bedauern, bedaure ich sehr.

    Sie schreiben, die Beweggründe für meine Kündigung wären Ihnen sehr wichtig. Und Sie bieten mir sogar 5 Euro an, wenn ich Ihnen meine Beweggründe mitteilte. Dass meine Beweggründe für Sie wichtig sind, glaube ich Ihnen. Ob Sie meine Beweggründe allerdings ernst nähmen und Ihre Konditionen in meinem Sinne ändern würden, daran habe ich große Zweifel.

    Vielmehr dünkt mir, dass Sie diese Informationen eher dazu nutzen wollen, um die von Ihnen anvisierte Politik an Menschen wie mich besser verkaufen zu können. (...) mehr...


    0 0

    Kommunalwahlkampf in Bayern. Eingeklemmt zwischen Bundestagswahl 2013 und Europawahl 2014 hält sich das Interesse am Kommunalwahlkampf eher in Grenzen. Und so sind “verunstaltete” Wahlplakat eher rar:

    Katja Hessel (FDP, “Neuer Schwung für Nürnberg”) hat’s dennoch erwischt. Fotografiert vor ein paar Tagen in Nürnberg.

    Pimp my Wahlplakat: Alle Plakate

    Kommentieren Permalink | © 2014 by Netz 10 | Tags: , , , , , , , , , , mehr... This feed is for personal, non-commercial use only.

    0 0

    Die sinnbefreiten Wahlplakate zur Europawahl wirken wie ein überholtes Ritual aus der Kaiserzeit. Glauben die Parteien eigentlich noch selbst daran, dass ihre Parolenreklame auch nur eine einzige zusätzliche Wählerstimme bescheren könnte? Vielleicht tun sie es ja nur deshalb, weil das Aufstellen für sie per Eigendekret umsonst ist (gemeint ist: kostenfrei).

    Die FDP z.B. zieht in Nürnberg mit dem Spruch “Wir sind wir” und einer Nürnberger Bratwurstsemmel (samt Senf) in den Europawahlkampf:


    Die politische Aussage des Reklameplakats lautet…, äh, ja was denn eigentlich..?

    Wer bei Parteireklamesprüchen wie “Hoffnung durch Zukunft” wenigstens noch einen theoretischen Ansatzpunkt hat, um sich dazu eine eventuelle politische Botschaft aus den Fingern zu saugen, den hinterlässt dieses Plakat mit vollendeter Ratlosigkeit. (...) mehr...


    0 0

    In der 9. Folge des Podcasts von netz10.de spreche ich mit einem wahren Kenner des brasilianischen Fußballs, dem Anthropologen Martin Curi. Wir reden über Korruption, Polizeigewalt, Demonstrationen, deutsche und brasilianische Medien, über die anstehende Parlamentswahl im Oktober, das miese Image der FIFA, über gutes Essen und natürlich über … Fußball!

    Bei der Fußball-WM in Brasilien wird Martin Curi zum dritten Mal als deutscher Fanbotschafter vor Ort sein. Buchautor Curi beobachtet den brasilianischen Fußball seit Jahren intensiv. Der Mittelfranke lebt seit 11 Jahren in Rio de Janeiro, reist in Sachen Fußball durch ganz Brasilien und hat längst alle WM-Stadien besucht . (...) mehr...


    0 0
  • 05/14/14--22:17: Finde den Fehler (2)
  • Auf einem der beiden Wahlplakate der Linken hat sich ein Fehler eingeschlichen. Finde den Fehler! (Satire)

    Und wer das Rätsel gelöst hat, geht am besten gleich weiter zum nächsten Rätsel (gnadenlos recycled vom Dezember 2013):

    Kommentieren Permalink | © 2014 by Netz 10 | Tags: , , , , , , mehr... This feed is for personal, non-commercial use only.

    0 0

    Europawahlkampf! Zusätzlich dazu wurden wir Nürnberger im letzten Jahr noch zusätzlich mit Wahlplakaten zur Bundestagswahl, Landtagswahl und Kommunalwahl beglückt. Dieses Blog hat viele der Plakate dokumentiert (vgl. z.B. 67 Wahlplakate aus dem Wahlkampf 2013 im Überblick – keine Klickorgie  oder alle Artikel zu Wahlplakaten).

    Wenn viele Parteien bei vielen Wahlen auch vieles versprechen, muss es natürlich auch Versprechen geben, die “für alle” gelten. Hier sind sieben Wahlplakate der letzten vier Wahlen, die irgendetwas “für alle” versprechen:

    1. Reichtum für alle (Die Linke)

    2. Wohnraum für alle (SPD)

    3. Bayern für alle (Die Linke)

    4. Nürnberg für alle (Grüne)

    (...) mehr...

    5.

    0 0

    Wie dreist lügt uns Werbung an? Was steckt wirklich hinter der Ice Bucket Challenge? Was treiben Prominente splitternackt im Internet? Wann bekommen Nichtwähler endlich ihren eigenen Balken im TV? Wie beleidigt können Städte sein?

    Das sind nur einige der Themen dieses Pocastes. Und: Für das schönste Datenleck der Woche verleihe ich den “Datenkaktus der Woche”. Dieser 10. Podcast kommt mit einigen neuen Jingles und Rubriken daher. Mit nur 18 Minuten ist er erheblich kürzer als sonst, auch wegen der intensiveren schriftlichen Vorbereitung. Alles in allem ein kompakter Podcast mit mehr Struktur und mehr Abwechslung fürs Ohr. Hoffe ich jedenfalls. Viel Spaß beim Zuhören! (...) mehr...


    0 0

    Über den Wahnsinn der Depublizierung habe ich mich hier ja schon reichlich ausgelassen, z.B. in Bezahlt, gelöscht vergessen, Depublizierung: Ein schleichender Medienskandal oder Depublizierung – wenn gebührenfinanzierte Inhalte aus dem Internet verschwinden.

    Hier stelle ich heute einmal vier GEZ-finanzierte Inhalte vor, die allesamt inzwischen nicht mehr erreichbar sind. Über all diese öffentlich-rechtlich finanzierten Inhalte hatte ich einst berichtet oder sie kritisiert und auch auf sie verlinkt.

  • Im Juni 2012 titelte die Tagesschau “Deutschland hofft auf einen Hollande-Triumph“. Dieser Artikel war journalistisch nicht nur haarsträubend, sondern die – aufgrund von Leserbeschwerden eingeleiteten – Korrekturmaßnahmen der Tagesschauredaktion waren auch nicht transparent.
  • (...) mehr...

    0 0

    Die neue Ausgabe des Netz10 Magazins ist online (MP3, ca. 12 min)!

    Heute beschäftige ich mich mit der Frage, wie schnell politisch Verfolgte laufen dürfen. Außerdem: Wer ist der ärmste Mensch Deutschlands? Und ich war mit Netz10-Cartoonist Jos F. auf einem Querfeldeintrip in der Natur unterwegs, woraus eine gut 3-minütige Naturreportage entstanden ist. Hier schon mal der passende Cartoon von Jos F. dazu:

    Ein Reh bricht aus dem Wald

    Direktdownload Podcast (11)

    RSS   ITunes   MyPodster

    2 Kommentare Permalink | © 2014 by Netz 10 | Tags: , , , , , , , , This feed is for personal, non-commercial use only. (...) mehr...

    0 0

    In einer fiktiven Bananenrepublik bangt Bundeskanzler Leon-Thorben Scheffle am Wahlabend um den Fortbestand seiner schwarz-weiss-gelb-rot-grün-blauen Koalition. (Hörspiel, MP3, ca. 90 sec.)

    Die Spannung steigt ins Unermessliche, als die Leiterin des Berliner Hauptstadtstudios, Bettina Schaufenster, kurz vor 18 Uhr in das Wahlstudio schaltet. Die ganze Bananenrepublikrepublik lauscht nun den Worten von Jörg Schöngeworn, der mit dem Gongschlag die erste Hochrechnung des Abends bekanntgibt.

    Direktdownload: “Hochrechnung am Wahlabend” (MP3)

    Kommentieren Permalink | © 2014 by Netz 10 | Tags: , , , , , , , This feed is for personal, non-commercial use only. (...) mehr...

    0 0

    Das Bemerkenswerte am derzeitigen Ölpreisverfall ist nicht, dass die Preise derzeit in den Keller purzeln und sich Autofahrer und Besitzer einer Ölheizung ein Loch in den Ärmel freuen, weil sich irgendwelche Scheichs und Ölmultis mal gerade nicht einig sind, wer das größte Stück vom Butterkuchen naschen darf. Das bemerkenswerte ist das Wort Ölpreisverfall an sich.

    Gemeinhin assoiziieren wir mit dem Wort “Verfall”, dass etwas auseinanderbricht bzw. kaputtgeht. Und das sehen wir i.d.R. als etwas negatives und bedrohliches an, das schwer (oder gar nicht) aufzuhalten ist und vor dem man sich besser hüten sollte. Bevor ein Mensch stirbt, “verfällt” er zusehends – Gebäude “verfallen”. (...) mehr...


    0 0

    Wenn es nach der Bundesregierung geht (und es geht nach der Bundesregierung), dann sollen Cafes, Hotels usw. künftig von der Störerhaftung befreit werden. Für private WLANs soll das aber nicht gelten.

    Ich habe da so meine Vermutung, warum das so ist (dazu mehr weiter unten). Doch zunächst mal die offizielle Begründung dafür, warum Privatleute und Geschäftsleute anders behandelt werden sollen. Innenminister de Maizière sagte dazu in einem Interview mit der “FAS” (zitiert via bundesregierung.de):

    Telekom-Firmen sind für die Inhalte, die sie transportieren, nicht verantwortlich. Bei Cafes oder Hotels ist das bisher anders. Das wollen wir ändern. Privatpersonen, die ein WLAN in der Wohnung haben, wollen wir aber nicht von der Haftung befreien.

    (...) mehr...

    0 0

    Seine Kritiker ahnten es schon lange, nun ist es offiziell: Markus Söder ist ein Schauspieler.

    Der bayerische Heimatminister aus Nürnberg spielt heute abend um 19:45 eine Gastrolle beim bajuwarischen Lindenstraßenabklatsch Dahoam is Dahoam. Und was spielt unser Dahoam-Minister Söder in Dahoam is dahoam? Na, sich selbst. Den Dahoam-Minister.

    [UPDATE 1: Die Folge in der Mediathek gibt es hier]

    [UPDATE 2: Jetzt hat auch Medienblogger Stefan Niggemeeir das Thema auf dem Radar. Er hat dieses Stück Mediengeschichte inzwischen angesehen und gnadenlos analysiert]

    Söder spielt Söder. Mia san mia. Dahoam is dahoam. GEZ-finanziert. (...) mehr...


    0 0

    Während sich der Nürnberger Stadtrat im Juli 2013 mit den Stimmen von SPD und CSU geweigert hat, seine Stadtratssitzungen live ins Internet zu streamen, war der erste Live-Stream des Stadtrats in Regensburg ein großer Erfolg.

    Wie Stefan Aigners Lokalblog Regensburg Digital unter Berufung auf Angaben der Regensburger Stadtverwaltung berichtet, verfolgten in der Spitze bis zu 1000 Bürger den Livestream.

    Die Live-Übertragungen aus dem Regensburger Stadrat sind vorerst auf ein Jahr befristet. Rund 28000 Euro im Jahr lässt sich die Stadt Regensburg Transparenz und Bürgernähe durch den Livestream kosten.

    In Nürnberg hatte SPD-Fraktionschef Christian Vogel vor eineinhalb Jahren gegenüber der Lokalpresse gesagt, die Arbeit des Nürnberger Stadtrats würde darunter leiden, wenn Sitzungen live übertragen würden. (...) mehr...


    0 0
  • 02/04/15--00:38: Sag mir, was ich denken soll
  • Gesprochene Sprache ist ein komplexes und vielschichtiges Phänomen der Kommunikation und der Manipulation. Die Botschaft des gesprochenen Wortes besteht nicht nur darin, was gesagt wird. Viel bedeutender ist oft, wie etwas gesagt wird.

    Wer die Botschaft der Liebe cholerisch schreiend predigt, wirkt unglaubhaft.

    Auch Politiker und andere meinungsbildende Multiplikatoren der Gesellschaft sind sich natürlich bewusst, wie wichtig Sprache für die Durchsetzung eigener Interessen ist. Wer die manipulative Klaviatur der Sprache beherrscht, beherrscht das Denken der Menschen.

    Und so wundert es nicht, wenn die Mitglieder der rhetorischen Überzeugerkaste sich laufend darum bemühen, uns nicht nur den Inhalt ihrer Botschaft mitzuteilen, sondern uns auch noch suggerieren wollen, wie sie das tun. (...) mehr...


    0 0

    Nach batteriebetriebenen Pfefferstreuern und beleuchteten Korkenziehern im Haushalt – nun immer häufiger im nächtlichen Straßenbild zu sehen: Der beleuchtete Hund! (Satiere)

    Einst als wilder, freier Wolf durch die Wälder streifend, ist der Hund damit auf seinem Leidensweg am vorläufigen Tiefpunkt seiner Domestizierung angelangt. Vom Wildtier zum Jagdgefährten ist er zum angeleinten Natur-Accessoire verkommen, das als beleuchtetes Gadget einmal täglich die Zweizimmerwohnung verlassen darf.

    Ein viertel Stündchen lang darf unser kleiner Stinke-Charly dann als vierbeiniger Christbaum schwanzwedelnd durch die nächtlichen Gassen kläffen und in jede dritte Ecke kacken.

    Die Leuchtkraft des Halsbandes steht dabei seriösen Üntersuchungen zufolge in reziprokem Verhältnis zur Leuchtkraft am anderen Ende der Leine – auf der Suche nach Intelligenz bleibt der Blick des neutralen Beobachters deshalb oft an der Mitte der Leine kleben und weiß nicht so recht, in welche Richtung er wandern soll. (...) mehr...


    0 0

    Europas Regierende werden abgehört. Jedoch gibt das Gelaber auch entschlüsselt keinen Sinn (Cartoon: Jos F.)

    Nachdem Jos ja im Januar bereits einen Cartoon in der Zeitschrift Ethik und Unterricht  veröffentlichen konnte, ist jetzt im Donaukurier ein Artikel über Jos und seine Cartoons erschienen. Neben der Printausgabe auch als im Netz (aber leider nur hinter einer Bezahlschranke, deshalb hier kein Link).

    Kommentieren

    Diesen Beitrag teilen: Google+ Facebook Twitter E-mail

    Permalink | © 2015 by Netz 10 | Tags: , , , , , , This feed is for personal, non-commercial use only. (...) mehr...

older | 1 | 2 | (Page 3) | 4 | newer